Qualitätsprobleme in der Kripo NRW - Folge 6: "Fazit"

Kripo NRW - Land unter

Kripo NRW - Land unter

Fazit

03.05.2019 - Diese kurze Analyse in den Folgen 1 -5 macht deutlich, in welchem Zustand sich die Nordrhein-Westfälische Kriminalpolizei befindet. Sie dokumentiert die Ursachen von Qualitätsverlusten unter Rot-Grün, aus denen sich heutige Probleme, wie sie in Lügde deutlich wurden, erklären lassen. Es bedarf einiger Anstrengungen und Maßnahmen, um weite Bereiche der Kripo wieder auf Qualität zu bringen und zukünftig Fehlleistungen zu verhindern.

Die von Rot-Grün zu verantwortenden „Experimente“ an der Inneren Sicherheit müssen beendet, aber auch öffentlich benannt werden, zumal die selbst ernannten Experten von Rot-Grün nunmehr bei jeder Gelegenheit den amtierenden Innenminister Herbert Reul als "ein Problem" der Inneren Sicherheit ausmachen. Sie versteigen sich vom "Hundertsten ins Tausendste" und blenden dabei ziemlich dreist ihre eigene Verantwortung für die in den letzten 20 Jahren herbei experimentierten Probleme einer bis dato sehr gut funktionierenden Strafverfolgungsbehörde.

Minister Reul und die gesamte Landesregierung ist noch nicht einmal 2 Jahre im Amt, in denen so genannte "Experten" innerhalb der Polizei und des Parlaments wahre Wunder erwarten und einfordern. Wer so etwas tut, sich mangelnder Einsichtsfähigkeit verweigert, anstatt mit klugen Ideen zu unterstützen, verdient weder Respekt noch Anerkennung auf künftigen Wahlzetteln...

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung