Aktuelles

  • Wilfried Albishausen Sonntag, 17. April 2022 von Wilfried Albishausen

    Nebenbei gesagt

    Fiananzielle Hilfe für die Ukraine - warum so zähflüssig?

    17.04.2022 - Schon seit Wochen streitet die Politik über die Frage, ob und wie man der Ukraine bei der Verteidigung ihres Landes helfen soll und kann. Es begann mit der "großzügigen" Zusage und Lieferung von Helmen" bis hin zu der Frage, ob man schwere Waffen zur Verteidigung liefern soll. Mal ganz davon abgesehen, dass Deutschland selbst kaum über funktionsfähiges Geräte verfügt, stellt sich ohnehin die Frage, ob es unter Berücksichtigung der Drohung Russlands auch noch einen Weltkrieg zu riskieren, richtig oder falsch ist. Ich selbst bin da hin- und hergerissen, weiß es nicht einzuschätzen.

    (Foto: © CDU/Tobias Koch)

  • Wilfried Albishausen Montag, 21. März 2022 von Wilfried Albishausen

    Auf ein Wort

    Ruhe bewahren, bewerten, entscheiden

    21.03.2022 - Geht es Ihnen auch des Öfteren so? "Noch mal eben in den Account schauen" und - zack - hängt man an einem Kommentar fest, liest die weiteren Kommentierungen, der Blutdruck steigt, man will, nein, man muss antworten, beginnt und lässt es wieder. Dennoch bleibt das Thema im Kopf und man denkt darüber nach, was man alles hätte schreiben können, um den gerade erfassten "bullshit" als solchen zu entlarven...

    Dazu braucht es aber Fakten, schließlich ist man kein "Experte aller Arten", mindestens sollte man aber die oft lauten Kommentierungen hinterfragen und wenn möglich überprüfen. Das kostet Zeit, nicht selten viel Zeit, die man nicht hat oder erst gar nicht dafür spendieren will. Man ist doch kein Sklave, dem andere mal eben Zeit stehlen... Oder doch?

  • Wilfried Albishausen Freitag, 18. Februar 2022 von Wilfried Albishausen

    Auf ein Wort...

    Zumutungen über Zumutungen

    26.01.2022 - Direkt nach seiner Ernennung zum Wirtschaftsminister in der neuen Ampel-Regierung hat Robert Habeck (B90/Die Grünen) in einem Interview erneut bekräftigt, dass den Menschen in Deutschland in den nächsten Jahren sehr viel zugemutet werden wird. Dabei sprach er von dem "Baggerfahrer" in der Niederlausitz, für den der "Jobverlust beim Braunkohleausstieg sehr hart sein wird. Diese "Ansage" machte er mit seinem bei ihm üblichen technokratischen Gesichtsausdruck, verbal mit dem ihm wohl angeborenen "philosophischen Unterkiefer". Es klang kalt und herzlos, wobei er nicht unerwähnt ließ, dass es darauf ankomme, neue "Jobs" zu schaffen, damit es für den "Baggerfahrer" nicht zu hart wird.

    Foto: © BMWK/Dominik Butzmann

  • Wilfried Albishausen Dienstag, 23. November 2021 von Wilfried Albishausen

    Auf ein Wort...

    Wer macht das Rennen???

    23.11.2021 - Nun hat es die CDU doch "gewagt", den Mitgliedern ein gewichtiges Mitspracherecht bei der Wahl ihres Parteivorsitzenden zuzutrauen. Hat gar nicht weh getan und trägt dem basisdemokratischen Gedanken Rechnung. Gut so, sogar sehr gut. Dass nun drei Kandidaten ihren Hut in den Ring geworfen haben, ist sicher für die meisten Parteimitglieder auch kein Problem. Immerhin hatte die CDU eine sehr lange Zeit Angela Merkel nicht nur als Vorsitzende, sondern auch als Bundeskanzlerin. Da darf dann, liebe Kritiker - meist nicht mal aus der Partei - auch ruhig mal wieder ein Mann an die Spitze der Partei.

    (Foto: © CDU/Tobias Koch)

  • Wilfried Albishausen Dienstag, 23. November 2021 von Wilfried Albishausen

    Auf ein Wort...

    Herzlichen Glückwunsch, lieber Friedrich Merz

    26.01.2022 - Friedrich Merz beim Parteitag der CDU mit fast 95 % zum neuen Bundesvorsitzenden gewählt. Ein guter Tag für die CDU und eine "Herkulesaufgabe" für Friedrich Merz! Ich bin sicher, das Merz das Vertrauen der CDU Basis nicht enttäuschen und den Kern christdemokratischer Politik in den Vordergrund rücken wird.

    (Foto: © CDU Laurence Chaperon)

ImpressumDatenschutzerklärung

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können auch direkt über das Cookie-Kontrollzentrum Ihre persönlichen Einstellungen vornehmen.